Erste Übernahme: Netflix schluckt Millarworld

Netflix’ erste Übernahme ist vollbracht. Wie Netflix am heutigen Montag auf seiner Presseseite bekanntgab, übernimmt das US-amerikanische Unternehmen das weltweit führende Comic-Netzwerk Millarworld. 

Das von Comicautor Mark Millar gegründete Comicimperium ist unter anderem in der Kino- und der Videospielbranche aktiv. Mark Millar ist verantwortlich für legendäre Comics wie Kick-Ass, dem 2014 verfilmten Kingsman: The Secret Service und Old Man Logan. Als einflussreicher kreativer Kopf arbeitete er insgesamt acht Jahre bei Marvel, wo er entscheidend das Marvel-Universum mit den Avengers-Helden mitgestaltete. Die Comicverfilmungen der Avengers-Filme, Captain America: Civil War und Logan-The Wolverine brachten weltweite Einnahmen von über 3 Milliarden US-Dollar. Miller selbst freut sich über die Übernahme seines Unternehmens durch Netflix. Für das Comicgenie stelle Netflix die Zukunft der Unternehmensbrache dar und er sei überzeugt von “Netflix’ Plänen und Strategien”.

Durch die Zusammenarbeit von Netflix und Millarworld werden die beliebten Charaktere des Millarworld-Universums in Form von Filmen und Serien exklusiv für Netflix-Abonennten weltweit zum Leben erwecken. Exklusiv unter dem Netflix-Label wird Millarworld außerdem auch in Zukunft weiterhin neue Geschichten und Comicfiguren erschaffen und veröffentlichen. Der Hauptverantwortliche für die Inhalte auf Netflix, Chief Content Officer Ted Sarandos ist zuversichtlich für den Erfolg der Übernahme:

„Als Schöpfer bzw. Neuerfinder einiger der einprägsamsten Geschichten und Figuren der jüngsten Comicgeschichte – von Marvel’s The Avengers bis hin zu den Millarworld-Labels Kick-Ass, Kingsmann, Wanted und Reborn – ist Mark Millar wohl der neue Stan Lee. Wir können es gar nicht erwarten, die Kreativität von Millarworld bei Netflix zu verwirklichen und somit eine neue Ära des weltweiten Geschichtenerzählens einzuleiten“

Über Mark Millar und Millarworld

Millarworld ist ein Unterhaltungsunternehmen unter der Leitung von Mark und Lucy Millar. Die Rechte an sämtlichen erschaffenen Comicfiguren besitzen Millarworld und die jeweiligen Comic-Künstler, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet. Diese Projekte haben als globale Franchise in verschiedenen Bereichen, so z. B. im Verlagswesen sowie in der Kino-, Kleidungs-, Videospiel- und Spielzeugbranche, in den letzten 14 Jahren enorme Erfolge erzielt. In seiner Zeit bei Marvel verfasste Miller einige der erfolgreichsten Bücher dieser Generation und gestaltete so das Marvel Cinematic Universe entscheidend mit. Sein Buch „Die Ultimativen“ wurde von Time Magazine als „Comic Book Of The Decade“ (Bestes Comicbuch des Jahrzehnts) ausgezeichnet.

Genauere Informationen oder Zahlen zur Übernahme sind bisher nicht bekannt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.