Vorgestellt: Dark Net

Die meisten von uns verbringen tagtäglich mehrere Stunden im World Wide Web. Und obwohl wir über Datenkraken wie Facebook oder Google Bescheid wissen, fühlen wir uns mehr oder weniger sicher beim Surfen. Doch gibt es einen Ort im Internet, der von keinem überwacht wird und jeder anonym ist. Nichts kann zurückverfolgt werden. Mit dem sogenannten Dark Net beschäftigt sich die gleichnamige Serie.


In bisher zwei Staffeln – die erste ist auf Netflix verfügbar – erfahren wir zahlreiche neue Dinge über den verborgenen Teil des Internets. Die Folgen haben eine angenehme Länge von 24-27 Minuten und die beiden Staffeln haben jeweils acht Episoden.

Von digitalen Liebschaften, körperverbesserndem “Body Hacking”, über Kinderpornographie bishin zu Selbstbau-Waffen aus dem 3D-Drucker: Die Serie klärt uns über die schrecklichen Verbrechen der skrupellosen Dark Net-Nutzer, während uns gleichzeitig die zahlreichen Vorteile moderner Technologie aufgezeigt werden.

Teilweise wird Verstörendes aufgedeckt, aber insgesamt ist die Serie sehr informativ und aufklärend. Eine Serie für alle, die mehr wissen wollen über den dunklen Cyberspace.

Hier geht’s direkt zu “Dark Net” bei Netflix. Viel Spaß beim Schauen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.